Geschichte

Die Grundfeste unseres Hauses reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Von unseren Vorfahren wurde Stratzing seit dem Jahr 1463 bewohnt, wo sie einen gemischtwirtschaftlichen Betrieb mit Ackerbau, Weinbau und Viehzucht aufbauten.

1704 wütete ein Brand in unserem Ort, dem fast alle Häuser zum Opfer fielen. Aus dieser Zeit stammt die Holzdecke im prunkvollen Speisezimmer, die die Jahreszahl ihrer Entstehung und die Initialien des Erbauers Michael Vogl trägt. Die Möbelstücke in diesem Raum stammen aus einem Schloss im Kamptal, die dem 19. Jahrhundert zugeordnet werden können.

Kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges diente unser Haus dem russischen Major für seine Wohnzwecke, wobei dieser verhinderte, dass die wertvolle Einrichtung des Hauses geplündert und vernichtet wurde.

Unser Familienwappen

Im Jahr 1840 wurde das Wappen dem Domherren zu St. Stephan, Dr. Franz Xaver Brauner, vom Kaiser Ferdinand dem Gütigen, für die Verdienste um die kaiserlich, königliche Monarchie verliehen und seither als Familienwappen mit Stolz getragen.

Das Wappen zeigt ein silbernes Schild, welches von eingebogenen Zwillingssparren durchzogen wird. Zwei entgegengerichtete Löwen symbolisieren den Mut, die Königlichkeit und die Wehrhaftigkeit des Wappenträgers. Begleitet werden diese von einer Biene, die den Fleiß und den Arbeitseifer beschreibt. Auf dem oberen Schildrand ruht ein mit einem goldenen Halsklinod geschmückter geschlossener Steckhelm, von welchen zu beiden Seiten rot mit silber trigierte Helmdecken herabhängen. Außerdem wird der Helm mit einer goldenen Krone, die in den Zacken/Blättern je eine Perle aufweist geziert. Vollendet wird das Wappen von zwei gegeneinander gekehrten, emporragendenden Adlersflügel.

Familie Brauner

Hollerzeile 2
3552 Stratzing



☎ +43 (0)2719 / 8647
+43 (0)676 / 7173540

E-Mail: